Besuch der gallo-römischen Villa von Mageroy (Habay-la -Vieille) und der gotischen Basilika von Avioth.

Der gallo-römische Gutshof von Mageroy, der im Stammesgebiet der Treverer lag, gilt als archäologisch besonders bedeutsam. Das Landgut, das sich aus einem Hauptgebäude, mehreren Neben- und Wirtschaftsgebäuden, sowie weiteren Baustrukturen zusammensetzt, stammt aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. Es durchlief in den folgenden Jahrhunderten jedoch mehrere Umbauphasen und wurde bis ins 4. Jahrhundert bewohnt. Zu römischer Zeit lag es fünf Kilometer von der römischen Fernstrasse von Reims nach Trier entfernt. Die nächste grössere Ortschaft war vicus Orolaunum, das heutige Arlon.

Nach einer geführten Besichtigung der Ausgrabungsstätte fahren wir weiter nach Avioth (ca 45 Minuten entfernt).

Avioth ist ein kleines Dorf im Département Meuse, es besteht aus hundert Einwohnern und liegt nur 7 km von der Zitadelle von Montmédy entfernt. Seit den Anfängen des 12. Jahrhunderts war das Dorf als weltlicher Wallfahrtsort bekannt, bis dann in der 2. Hälfte des 13. Jahrhundert die Kirche „ Notre Dame d‘Avioth“ errichtet wurde. Die „Cathédrale des Champs“, benannt nach ihrer imposanten Grösse im Vergleich zu dem kleinen Dorf, scheint mitten auf den Feldern verloren zu sein. Das Meisterwerk der gotischen Kunst ist seit 1840 denkmalgeschütztes Gebäude und seit 1993 eine anerkannte Basilika.

Im Dorf Avioth werden wir gemeinsam zu Mittag essen und besichtigen  anschliessend unter kompetenter Führung die Basilika.

 

Donnerstag

Datum:                5.7.2018

Abfahrt:              9.00 Uhr

Preis:                    73€ ( Bus, 2x geführte Besichtigung,Mittagessen ohne Getränke))

Treffpunkt:         Parking Centre Polyvalent,Grand Rue in Hobscheid

Abfahrt:               gegen 16.30 Uhr

 

Anmeldung per Telefon 30 00 01 oder E-Mail Clubsenior@mamer.lu

Veuillez vous inscrire par téléphone ou email et verser votre participation sur le compte BGL LU49 0030 3218 9179 0000 Club Haus Am Brill avec la mention du cours