Die Malerfürsten in Bonn

James Jacques Joseph Tissot
Mr. Frederic Leighton

Diese Ausstellung zeigt die Selbst- und Fremdinszenierungen der modernen Malerfürsten und der sich um sie rankende Künstlerkult. Erfolgreich nutzten sie die Macht ihrer Netzwerke und ihre Popularität für den sozialen Aufstieg. Durch neue Reproduktionsmedien, Ausstellungsinszenierungen, Atelierbesuche und Interviews in Tageszeitungen wurden die Künstler und ihre Werke weltweit mit großem Gewinn vermarktet und das gesellschaftliche Konzept „Malerfürst“ erfolgreich etabliert.

 

« Der Flaneur » – Ausstellung in Bonn

vom Impressionismus bis zur Gegenwart

 

Ernst Ludwig Kirchner, Straßenszene

„Werke von Vincent van Gogh und Camille Pissarro, von August Macke, Ernst Ludwig Kirchner und George Grosz zeigen Paris und Berlin als das erste Terrain des Flaneurs. Seit dem frühen 20. Jahrhundert wird auch die Fotografie zu einem zentralen Medium der Erfahrung der Stadt.  In der Gegenwart nutzen Künstler, neben den Möglichkeiten der Malerei, Film und Audiowalk, um verdichtete und zugleich ephemere Räume der Collage und der Passage zu erzeugen.  Die Ausstellung folgt dem Weg des Flaneurs mit Blick auf verschiedene Themen wie der Einzelne und die Menge, die Welt der Waren, Detail und Panorama, Passanten und Passagen, Straßen und Plätze, digitale Welt.“                    Kunstmuseum Bonn

Donnerstag,  11. Oktober  Donnerstag

08:00 Uhr Abfahrt am Club Haus Becheler

11:00 Uhr Führung Ausstellung „Malerfürsten“

12:30 Uhr Mittagessen im Restaurant „Speisesaal“

14:30 Uhr Führung Ausstellung „Der Flaneur“

16:00 Uhr Rückfahrt

Preis: 90 € (Fahrt, Mittagessen, Eintritte und Führungen)

 Wir bitten Sie sich telefonisch anzumelden und den Betrag von 90 € zu überweisen auf das Konto BGL  LU14 0030 3939 3148 0000 Haus Am Becheler mit dem Vermerk “ Bonn” bis zum 27. September