Philosophische Gespräche Kurs über politische Philosophie mit Georges Mathieu

Gleichsam aus akutem Anlass wollen wir uns mit politischer Philosophie befassen. Spätestens seitdem der britische Politikwissenschaftler Colin Crouch vor etwa 8 Jahren den Begriff „Postdemokratie“ in die Debatte eingeführt und nachgewiesen hat, von welchen gesellschaftlichen Kräften und auf welche Weise unsere Freiheit bedroht wird, wäre es an der Zeit gewesen, sich auch in der sogenannten Realpolitik und der Öffentlichkeit um den Zustand unserer (noch) demokratisch verfassten Staatsform zu sorgen. Mittlerweile hat das kakophone Geschrei der Antidemokraten auch in unseren Breitengraden die gerade noch akzeptable Dezibel Grenze bei weitem überschritten.

In unserer Runde wollen wir nachblättern in den Texten der wichtigsten Autoren, die darüber nachdachten und nachdenken, welches politische System das am besten geeignete sei, um uns ein Leben in Freiheit und Würde zu ermöglichen. Genannt seien an dieser Stelle Platon, Aristoteles, aber auch die Vordenker des politischen Liberalismus John Locke und Montesquieu, dann die Aufklärer Rousseau und Kant. Zu guter Letzt sollen auch zeitgenössische Denker nicht zu kurz kommen, so John Rawls mit seiner Theorie der Gerechtigkeit und der streitbare Jürgen Habermas, der nicht müde wird, neben seinen imponierenden theoretischen Arbeiten sich immer wieder in den öffentlichen Medien kritisch zu politischen Themen zu äußern. Sollte die Zeit reichen, könnten wir auch noch einen Blick in Hannah Arendts „Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft“ werfen.

Neueinsteiger sind, wie immer, herzlich willkommen.

 

Mittwoch, außer in den Schulferien

Datum:         24.4.-10.7.2019

Uhrzeit:         16.00-17.30 Uhr

Preis:             85€ für 10X

Ort:               Club Haus am Brill

 

Anmeldung per Telefon 30 00 01 oder E-Mail clubsenior@mamer.lu

Bei Anmeldung überweisen Sie bitte den Betrag mit dem Vermerk der Aktivität auf das Konto BGL LU49 0030 3218 9179 0000 Club Haus am Brill